11 Anstöße zu

Mut zum Unvollkommenen

Auf dieser Seite möchte dir Anstöße zu Mut zum Unvollkommenen geben.
Lese es in aller Ruhe durch und mache dir deine eigenen Gedanken darüber.

  1. Ich sage Ja zu meinen Schwächen

  2. Ich gebe meine Schwäche zu, wenn andere mich darauf aufmerksam machen; ich höre auf, mich zu verteidigen.

  3. Ich werde mir klar über meine Stärke und arbeite an ihnen und mit ihnen; ich traue mir etwas zu.

  4. Ich verzeihe dem anderen seine Unvollkommenheiten, sein So - und Anders sein.

  5. Ich gehe nachsichtig um mit den Schwächen anderer.

  6. Ich frage mich, warum mich bestimmte Schwächen am anderen stören; sind meine Gründe gerechtfertigt ?

  7. Ich überprüfe die Ursachen meiner täglichen Enttäuchungen : Sind meine Forderungen an mich, an andere, an meinen Arbeitsplatz realistisch ? Oder sind es Über - Forderungen ?

  8. Ich prüfe : Welche Ent - Täschungen waren für mich besonders lehr - und segensreich ?

  9. Ich frage mich : Welche perfektionistischen Vorstellungen treiben mich in Hetze, Haben - wollen, Perfekt - sein - wollen; zu " Spitzenleistungen " ?

  10. Ich bedenke die Grenzen meiner Tageszeit, meiner Lebenszeit; ich lasse mich von dieser Realität betreffen.

  11. Ich frage mich, was habe ich selbst zu jenen Erlebnissen und Erfahrungen beigetragen, von denen ich sagen kann : Sie waren vollkommen; vollkommen schön; vollkommen gut
zurück zur Übersicht > Suchthilfen <