"Wer,wie,was sind Selbsthilfegruppen? "
Was kann ich dort erwarten ? – Wie läuft es da ab ? –
Ist Vertraulichkeit wichtig ?
  1. Selbsthilfegruppen werden von verschiedenen Selbsthilfe - & Abstinenzverbänden angeboten z.B. Kreuzbund , Blaues Kreuz , Freundeskreis , Anonyme Alkoholiker , Diakonisches Werk usw.

  2. Das Prinzip jeder Selbsthilfegruppe lautet : " Hilfe zur Selbsthilfe "

  3. Alle Teilnehmer von Selbsthilfegruppen sind Betroffene sowie Angehörige. Es arbeiten grundsätzlich keine Experten mit ( denn die Experten sind wir – Betroffene sowie Angehörige ).

  4. Alle verbindet das gemeinsame Problem des Alkoholismus. Alle Gruppenfreunde stützen sich gegenseitig und tauschen Erfahrungen aus, um den Alltag auf " gesunde " Art bewältigen zu können und nicht mehr trinken zu müssen. Dort kann man seinen Kummer und auch Freude mit Menschen teilen die einen verstehen. Mein Gruppenleiter sagt immer : " Die Gruppe ist der Übungsplatz um draußen überleben zu können ". Ich meine da steckt viel Wahrheit dahinter und habe dieses auch für mich sehr oft nutzen können.

  5. In den meisten Gruppen haben sich die Gruppenfreunde feste Regeln gegeben z.B.

    -  Vertraulichkeit ist wichtig ! Alles, was in der Gruppe erzählt wird, soll
    dort bleiben und nicht weitererzählt werden.

    -  Jeder erzählt möglichst nur von sich. Spricht man über andere Personen, z.B. den Abhängigen oder Angehörigen, so berichtet man hauptsächlich von den Auswirkungen, die deren Verhalten für einen selbst hat.

  6. Der Ablauf der meisten Treffen ist recht unterschiedlich. Mal steht ein Thema an oder jeder erzählt in einem Rundgespräch von sich und seinem erlebten.

  7. Ganz wichtig in einer Gruppe ist, das wenn einem danach ist nichts zu reden auch nur zu hören kann. Oftmals muß das Reden auch erst mal wieder neu erlernt werden, weil das mangelnde Selbstwertgefühl so klein geworden ist.

  8. Eins ist auch gewiss, dass in den Gruppen ganz unterschiedliche Menschen sitzen. Das bedeutet, das du dort auch auf Personen treffen könntest, die dich nicht mögen und du nicht mögst. Lasse aber eins nicht außeracht, auch du musst dich erst wieder entwickeln, so wie die anderen Teilnehmer auch, deshalb ist es auch wichtig sich gegenseitig zu respektieren. Du wirst sehen, auch du wirst dich im Laufe der Zeit dadurch weiterentwickeln. Deshalb ist es wichtig, sich eine Gruppe zu suchen, indem du dich 100% wohlfühlst und auch deinen Gruppenfreunden gegenüber Vertrauen kannst.

  9. Wenn es dir aber in einer Gruppe mal nicht gefallen hat, so lasse dich nicht entmutigen und suche dir eine andere Gruppe, damit auch du Hilfe für deine Schwierigkeiten findest.

  10. Bedenke bei alldem bitte auch, jeder Gruppenabend ist nicht gleich, denn jeder Teilnehmer hat jedes Mal eine andere Tagesform, sowie auch du !

  11. Dies soll ein kleiner Einblick gewesen, wie oder was in Selbsthilfegruppen vor sich geht.

  12. Ich wünsche allen, die eine Selbsthilfegruppe suchen oder bereits besuchen einen für sich jedes Mal besonderen Gruppenabend und das du möglichst viel aus den Abenden für dich mit nach Hause nimmst.
Ansonsten wünsche ich euch eine gute Gruppe !!!
Solltet ihr noch Adressen benötigen, oder nicht wissen solltet, wo ihr euch hinwenden könnt um Adressen von Selbsthilfegruppen zu erfahren, so könnt ihr mir mailen und ich werde versuchen euch dabei zu helfen.
Weitere Info`s zu Selbsthilfegruppen unter :